FREILEITUNG & KABEL

380kV Ltg. UW Altenfeld – Landesgrenze

Die Südwest-Kuppelleitung – auch als „Thüringer Strombrücke“ bekannt – ist eine 380-kV-Freileitung, die von 50Hertz zwischen Bad Lauchstädt (Sachsen-Anhalt) und Redwitz (Bayern) in drei Bauabschnitten errichtet wird. Sie dient dem überregionalen Stromtransport von Norden nach Süden, von den östlichen zu den südwestlichen Bundesländern und innerhalb Europas. Damit ist sie sowohl regional, national und vor allem auch europäisch von großer Bedeutung für die Zukunftsfähigkeit des Stromnetzes.
Der 3. Bauabschnitt der 380kV Freileitung führt vom UW Altenfeld zur Landesgrenze Thüringen/Bayern. Die Fa. EUROPTEN wurde mit dem Neubau des Loses XII beauftragt.

  1. PROJEKTSTART
    April 2015
  1. PROJEKTENDE
    November 2015
  1. AUFTRAGGEBER


  1. KENNZAHLEN

Leave a Reply