FAHRLEITUNG D

Dreiseenbahn

Die DreiseenBahn (Strecke 4301) zweigt im Bf. Titisee von der Strecke der Höllentalbahn (Strecke 4300) ab. Sie führt als Stichstrecke bis zum Bf. Seebrugg und endet dort im
km 19,810.

Die DreiseenBahn ist eine eingleisige elektrifizierte Strecke und verläuft durchschnittlich in einer Höhe von 900 m ü.NN. Der Bahnhof Feldberg-Bärental liegt dabei mit 967 Metern über Meereshöhe auf dem höchsten Punkt der Strecke.

Die vorhandene Oberleitungsanlage wurden etwa im Zeitraum 1933 bis 1936 geplant und errichtet. Die Inbetriebnahme erfolgte am 18.06.1936 mit 20kV 50Hz. Die Oberleitungsanlage wurde mit festem Tragseil und beweglich nachgespanntem Fahrdraht für eine maximale Geschwindigkeit von bis zu 75 km/h errichtet. Eine Umstellung auf die heute verwendete Spannungsebene von 15kV 16 2/3 Hz erfolgte
im Jahre 1960.

Im Zeitraum April bis Juni 2016 wird die komplette Anlage durch die European Trans Energy GmbH erneuert.

  1. PROJEKTSTART
    April 2016
  1. PROJEKTENDE
    Juni 2016
  1. AUFTRAGGEBER

    DB Netz AG

  1. KENNZAHLEN

    413 Stück Fundamente
    413 Stück Stahlmaste
    24,8 km Kettenwerk Re100
    12,4 km Speiseleitung
    2.475 m Steuerkabel