FREILEITUNG & KABEL

380 KV-LTG. DÖRPEN WEST – NIEDERRHEIN

Für das Gelingen der Energiewende ist der Netzausbau, besonders der Übertragungsnetze, unabwendbar. Die Übertragungsnetze sind für die volatile Einspeisung der regenerativen Energien nicht ausgelegt. Für den Transport der erneuerbaren Energien, speziell aus dem Norden in die Ballungsräume im Westen und im Süden Deutschlands, ist ein Neubau in diesem Zusammenhang enorm wichtig. Die mit diesem Hintergrund entstehende Leitung von Heede nach Meppen ist einer von 8 Teilabschnitten.

Der Auftrag an EUROPTEN beinhaltet zwei Baulose:
Baulos 1: Mast 1 - Mast 35
Baulos 2a: Mast 36 - Mast 60
Baulos 2b: Mast 61 - Mast 68
Das Baulos 2a wird dabei von einem Erdkabelabschnitt unterbrochen. Dieser Abschnitt von Mast Nr. 50 bis Mast Nr. 53 ist nicht im Auftrag der EUROPTEN enthalten.
Beginnend mit dem ersten Spatenstich im Dezember 2017 verläuft die Trasse vom Umspannwerk Dörpen in Heede durch die Gemeinden Dersum und Walchum. Der weitere Verlauf der Trasse führt durch die Gemeinden Sustrum, Niederlangen, Oberlangen sowie die Stadt Haren (Ems) und mündet am Anschlusspunkt in Meppen. Ausgehend vom UW Dörpen West bis zur Erdkabel-Übergangsanlage (KÜA) verläuft die Trasse parallel zur 380 kV-TenneT-Bestandsleitung Dörpen West - Meppen; LH 14-313.
Die Baulose 1 und 2a werden im Mai 2019 fertiggestellt. Das Baulos 2b soll im vierten Quartal 2019 fertiggestellt werden.

  1. PROJEKTSTART
    Dezember 2017
  1. PROJEKTENDE
    Dezember 2019
  1. AUFTRAGGEBER

    TenneT TSO GmbH
  1. KENNZAHLEN

    ca. 4.450 t Mastmontage
    Hauptleiter 380 kV
    2x3x4x565-AL1/72-ST1A

  1. KONTAKT

    Heiko Jahn
    +49 5485 99790 152

Impressum | Datenschutz