FAHRLEITUNG DE

Höllentalbahn Ost

Die Höllentalbahn Ost umfasst auf der Bahnstrecke 4300 den Streckenabschnitt von km 33,800, einschließlich Bahnhof Neustadt/Schwarzwald, bis km 74,500 einschließlich Bahnhof Donaueschingen. Weiters ist der Streckenabschnitt von km 98,570 bis km 100,615 der Bahnstrecke 4250 im Bereich des Bahnhofs Donaueschingen in diesem Projekt enthalten. Im Gegensatz zu den Arbeiten auf dem westlichen Abschnitt der Höllentalbahn wird der östliche Streckenabschnitt vollständig neu elektrifiziert.
Das Projekt wird in einer Arbeitsgemeinschaft zusammen mit Rail Power Systems (RPS) abgewickelt. Der Löwenanteil der Elektrifizierung mit 538 Ortbetonfundamenten (gesamt 733 Ortbetonfundamente), 574 Stahlmasten (gesamt 831 Stahlmaste) sowie der Verlegung von 34 km Re100 (gesamt 48 km Re100) wird von EUROPTEN durchgeführt.
Die Arbeiten werden im Zuge einer Totalsperrung verrichtet.

  1. PROJEKTSTART
    Juli 2018
  1. PROJEKTENDE
    September 2019
  1. AUFTRAGGEBER

    DB Netz AG

  1. KENNZAHLEN

    538 Ortbetonfundamente (gesamt 733)
    23 Bohrrohrgründungen (gesamt 85)
    574 Stahlmaste (gesamt 831)
    34 km Re100 verlegen (gesamt 48)
    29 km BEL verlegen (gesamt 41)

Impressum | Datenschutz